Meine Intention — Nimm Dir Zeit

Ich möch­te mit mei­nen Angeboten zur Wertschätzenden Kommunikation Menschen dabei unter­stüt­zen auf­rich­ti­ger und ver­ständ­nis­vol­ler zu kom­mu­ni­zie­ren.

Ein Zugang zur Wertschätzenden Kommunikation liegt in einem wach­sen­den Bewusstsein für die inne­re Motivation von Menschen — von mir und ande­ren. Dieses gelingt indem wir uns mit Gefühlen und den dahin­ter­lie­gen­den Bedürfnissen aus­ein­an­der­set­zen.  Bedürfnisse sind uni­ver­sel­le Werte, die alle Menschen mit­ein­an­der tei­len und die uns alle mit­ein­an­der ver­bin­den kön­nen.  Frieden, Entwicklung, Liebe, Energie, Gerechtigkeit, Achtsamkeit, Spass, Wahlfreiheit, Spiel, und vie­les ande­re mehr.

Daher die Frage an uns sel­ber: Mit wel­cher Absicht spre­che ich jeman­den an?  Was ist mei­ne Motivation, und wel­ches Menschenbild habe ich?

Ziel ist es mei­ne Wahrheit so aus­zu­drü­cken, dass der/dem ande­ren klar wird wor­um es mir geht, und dass ich dabei ergeb­nis­of­fen blei­be und nach Lösungen suche die für bei­de Seiten pas­sen.

Es ist nicht dass Ziel sich durch­zu­set­zen unab­hän­gig von den Bedürfnissen ande­rer — es ist nicht das Ziel dass ich gewin­ne, Recht habe.  Es geht um gegen­sei­ti­gen Respekt, Wertschätzung, und Offenheit für lebens­be­ja­hen­de Bedürfnisse.

Inspiriert bin ich durch ein Menschenbild in wel­chem Menschen von Natur aus ger­ne zum Wohle ande­rer bei­tra­gen, wenn zwei Dinge erfüllt sind.  Es geschieht frei­wil­lig und es steht gera­de kein eige­nes Bedürfnis an das stär­ker ist.

Dialog — basie­rend auf kla­rem Ausdruck mei­ner sub­jek­ti­ven Wahrheit und mit­füh­len­dem Verständnis für die Wahrheit in ande­ren — ist eigent­lich von Natur aus geeig­net Menschen auf die­sem Weg des Mitgefühls und der Aufrichtigkeit zu hel­fen.  Wir sind so gebo­ren und ver­ler­nen die natür­li­che Sprache der Gefühle und Bedürfnisse, und ler­nen statt­des­sen die Sprache der Schuld, in wel­cher Verantwortung abge­lehnt wird und in der Menschen ihre Bedürfnisse auf eine Art und Weise zum Ausdruck brin­geń die tra­gi­scher­wei­se prak­tisch garan­tiert dass sie nicht erfüllt wer­den.

In mei­nen Angeboten möch­te ich Räume für uns schaf­fen, die uns erlau­ben unse­re ursprüng­li­che inne­re Natur wie­der zu erfah­ren, mit den Herzen zu hören und aus dem Herzen zu spre­chen. Und zu ler­nen in wach­sen­dem Maße auch schwie­ri­ge Botschaften als Ausdruck von Gefühlen und Bedürfnissen zu hören und damit den Frieden in der Welt zu ver­meh­ren.

Gerne will­kom­men — wenn es für Sie passt!