Notfreie Kommunikation

Unmögliches Verhalten! Völlig inakzeptabel. 

Es gibt Menschen, die sich so ver­hal­ten, dass wir mit unse­ren Möglichkeiten wert­schät­zend zu kommun­zie­ren an unse­re Grenzen gelan­gen. Unmögliches Verhalten löst inten­si­ve Gefühle und mora­li­sche Bewertungen in uns aus. Was tun?

Wenn wir unse­re Urteile offen äus­sern – Sie sind ein Lügner — kommt es zu Streit.
Wenn wir das Urteil nur den­ken, dann bricht der Kontakt inner­lich.
In bei­den Fällen lei­det der mensch­li­che Zusammenhalt, wir erle­ben Getrenntheit, Entfremdung.
Das „unmög­li­che“ Verhalten jedoch bleibt meist wie es ist, unse­re Strategien sind wirkungslos.

In die­sem Workshop wol­len wir in uns leben­di­ge Beispiele erkun­den, wo wir Verhalten als stark unse­ren Werten ent­ge­gen­ste­hend erfah­ren, wo wir also in inne­re Not kommen. 

Die Wertschätzende Kommunikation lenkt den Blick auf die Not in sol­chen Situatonen, die Not bei allen Beteiligten. Sie kann Verbindung schaf­fen und unse­re Wirksamkeit dra­ma­tisch erhö­hen und zu mehr Zusammenhalt in unse­rer Gesellschaft beitragen.

Termin: 26.09.2020
Workshop als Teil des 5.ten GFK-Tages am Niederrhein