Vier Grundgefühle

Ausserhalb unse­rer Übungsräume und Seminare — im Leben da draus­sen — geht es oft schnell
und da mag es oft schwer sein, Verbindung mit den eige­nen Gefühlen und Bedürfnissen zu spü­ren.

Die sub­jek­ti­ve Welt der Gedanken ist in dem Moment alles was bleibt.
Die vier Grundgefühle hel­fen mir dann die Verbindung zu mei­nem Herzen wie­der­zu­fin­den.

 

Welches rei­ne Grundgefühl neh­me ich gera­de wahr?

Angst                          Wut                            Trauer                                 Freude


Die Antwort gibt mir Orientierung.

Wenn ich nach­spü­re wel­ches Bedürfnis dem Grundgefühl ent­spre­chend erfüllt oder uner­füllt ist,
dann ent­steht inne­re Verbindung.  🙂

Probiert es mal aus!